Förderverein für den Kindergarten Arche Noah Mannheim-Feudenheim e.V. - eine große Bewegung für kleine Streifzüge

Leinen los [Startseite]

Herzlich willkommen!Logo-Arche_245

Der Förderverein für den Kindergarten Arche Noah Mannheim-Feudenheim e.V. unterstützt den Kindergarten Arche Noah. Lesen Sie auf unserer Seite über uns, unser Engagement, mit welchen Projekten wir bereits Kinderaugen zum Leuchten brachten, was wir noch vor haben und wie Sie mithelfen können, unsere große Bewegung für kleine Streifzüge zu unterstützen.

Kommen Sie an Bord der Arche Noah und nutzen Sie die Navigation links um durch unsere Informationen und Berichte zu navigieren. Für die "Landratten" unter uns haben wir das (Lese-)Ziel [übersetzt] ...

Viel Spaß und nicht vergessen: Mitmachen!

Die Crew des Fördervereins


 

116 Jahre Kindergarten Arche Noah in Feudenheim

kiga jubi2017Vor 116 Jahren haben die Niederbronner Schwestern den heute katholischen Kindergarten Arche Noah in der Talstraße in Mannheim-Feudenheim gegründet. Damit ist er einer der ältesten Kindergärten Mannheims und Teil der Feudenheimer Geschichte.

116 Jahre, das sind viele Generationen Heranwachsende, die unzählige Erinnerungen an den  Kindergarten und vor allem an den sogenannten Schwesterngarten (das wunderschöne Außengelände) mitbringen.

Das wollen wir am 1. Juli 2017 um 14 Uhr gemeinsam mit Euch feiern und rufen dazu alle ehemaligen Kindergartenkinder auf, sich bei uns zu melden: mit aktuellen Adressen, mit Erinnerungen und vor allem auch mit alten Fotos.

Bestimmt sind Euch schon die Postkarten in den Geschäften auf der Hauptstraße oder bei einigen Ärzten ins Auge gefallen. Entweder bitte diese ausfüllen und an den Kindergarten zurücksenden oder gerne auch eine e-mail an:  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Wir bitten um Rückmeldung bis zum 15. Mai 2017 und freuen uns auf Euch und Eure Beiträge!

 

 

Neues Spielhäuschen im Freigelände Kindergarten Arche Noah realisiert

spielhaus alt neuWie kürzlich in der Mitgliederversammlung des Fördervereins beschlossen, wurde das Projekt "Neues Spielhäuschen" nun endlich umgesetzt.

Das wurde möglich, weil wir wiederholt finanziell ein gutes Vereinsjahr hatten, und es wurde nötig wegen des zunehmend maroden Zustands des alten Spielhäuschens. Wir konnten ein für KiTas zertifiziertes Spielhäuschen aus dauerfestem Robinienholz aufstellen. Gleicher Ort. Alles neu. 20161217 112246

Es wird sich gut in das Gesamtbild der geplanten großen Kletterinsel einfügen, die bald in unmittelbarer Nähe entstehen wird. Es bietet einen nahen und geschützten Rückzugsort für die Kinder im Kindergarten Arche Noah Mannheim-Feudenheim.


20161217 113153Herzlichen Dank an dieser Stelle allen, die es möglich gemacht haben:

Den vielen fleißigen Eltern bei den Aktionen zur Finanzierung, bei Abbau und der Entsorgung des alten Spielhäuschens, beim Hereintragen und Aufstellen des (unerwartet schweren) neuen Häuschens, und allen Vereinsmitgliedern für Ihre regelmäßigen Zuwendungen, die einen wichtigen Grundstock hierfür ergeben haben!20161217 122411

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gut besuchter Stand auf dem 16. Weihnachtsmarkt in Feudenheim

20161126 120400

Unser Stand auf dem 16. Feudenheimer Weihnachtsmarkt am 26.11.2016 war wieder gut besucht. Die hausgemachte Kartoffelsuppe, der selbstgemachte Weihnachtspunsch, sowie die leckeren Linzertörtchen und vieles mehr schmeckte groß und klein. Unsere "Weihnachten-to-go" Tütchen aus der "Feudenheimer Kindergarten Manufaktur Arche Noah" fanden viele eine nette und schöne Idee als kleines Weihnachtspräsent!20161126 120500

Wir bedanken uns bei Allen, die uns durch Ihren Besuch und Einkauf, Ihr Engagement und Spende geholfen haben, bei unserem aktuellen Projekt "neue Kletterinsel und neues Spielhäuschen" weiter zu kommen!

 

 

 

 

 

 

 

Doppel-Carport ersetzt Unterstand im Außengelände

20161108 150956Der Unterstand im Außengelände des Kindergartens wurde Ende April 2016 auf Veranlassung des Kindergartenträgers wegen Einsturzgefahr gesperrt und wenig später abgerissen. Er hatte in der Vergangenheit gute Dienste sowohl als Schattenspender und wettergeschützter Veranstaltungsort als auch als Zubringer von 20160806 115407Regenwasser für die Wasser-/Matschanlage geleistet. Um für Ersatz zu sorgen, nahm der Förderverein Kontakt mit dem Kindergartenträger auf, der den Aufbau eines Doppel-Carports durch den Förderverein genehmigte und die Materialkosten tragen wird.


Der Aufbau des Carports begann nach einigen Vorbereitungen Anfang August während der Kindergarten-Sommerferien.


Zunächst wurde das Ausmessen und Ausheben der Löcher für die Holzpfosten des Carports in Angriff 20160806 115415genommen. Letzteres stellte sich vor allem aufgrund des lehmigen Bodens als wahrer Kraftakt dar. Unter Einsatz von großen und kleinen Schaufeln, Spaten, Schubkarren etc. haben fleißige - kleine und große - Hände sechs ca. 90 cm tiefe Löcher „gebuddelt“. Zusätzlich wurden in diesem Bereich viele Steinplatten begradigt, die über die Jahre durch Wurzeln angehoben worden waren.


Es folgte das Einbetonieren der sog. Pfostenanker (H-förmige Befestigungen, an denen später die Holzpfosten 20160813 124813verschraubt werden). An diesem Tag mussten vom Falschparker bis zum Paket-Irrläufer einige Herausforderungen überwunden werden. Am späten Abend aber waren die Betonierungsarbeiten endlich fertiggestellt – 1,5t Beton waren verarbeitet.


Nach der Trocknungsphase folgte der eigentliche Aufbau des Carports. Mit vielen Leitern, Hunderten von Schrauben, mehreren Akkuschraubern und Bohrmaschinen sowie Meterstab und Wasserwage (aber leider mit nur wenigen Händen) fügte sich letztlich eins zum anderen. Und am frühen Abend war es geschafft – der Carport stand! Mit der Erledigung der Restarbeiten (Aufräumen, Steinplatten verlegen, Erdaushub beseitigen, Regenwasser-Ableitung zur Wasser-/Matschanlage) wurde das Projekt kurz darauf wie geplant abgeschlossen.


20160813 105250Der Carport bietet nun wieder Schutz vor Sonne und Unwetter und kann für Veranstaltungen, z.B. bei der anstehenden St. Martinsfeier, genutzt werden. Und die Kinder freuen sich bestimmt, wenn sie die Wasser-/Matschanlage im nächsten Sommer wieder uneingeschränkt in Betrieb nehmen können.

Allen Helfern auch an dieser Stelle nochmal ein ganz großes DANKESCHÖN!!!

 

 

 

 

 

 

 

Stadtteilspaziergang in Feudenheim zum Thema "Kindergartensituation" am 2. März 2016 - kommen Sie dazu und unterstützen uns!

Am MittWas kommt in der Zukunft?woch, dem 2. März 2016 werden der Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, Herr Dr. Peter Kurz und zahlreiche eingeladene Mannheimer Bezirksbeiräte, welche
z. T. auch für die Landtagswahl 2016 kandidieren, in Feudenheim unterwegs sein. Thema ist die Kindergartensituation im Stadtteil. Um 19 Uhr findet außerdem die Sitzung des Bezirksbeirats Feudenheim im Saal der Kultur- und Sporthalle in Spessartstraße 24 in Mannheim-Feudenheim statt.

Neben dem Kindergartenplatzangebot, das Eltern nicht immer die benötigte Lösung bietet, gibt es weiteren Diskussionsstoff: Da sich viele Kindergärten in Feudenheim in einem jahrelangen Sanierungsstau befinden, hier und da sogar Lösungsperspektiven für bestehende Standorte fehlen, könnte sich in den kommenden Jahren einiges bewegen. Hierzu haben nicht nur die notwendigen, bevorstehenden Veränderungen am Dietrich-Bonhoeffer-Haus und am Epiphaniasgelände beigetragen, auch wirtschaftliche Gedanken spielen zunehmend eine große Rolle. Aber ob alle Szenarien auch die Akzeptanz und Unterstützung finden?

Ein wahrscheinliches Szenario könnte wie folgt aussehen: die beiden evangelischen Kindergärten Pusteblume und Epiphanias werden zusammengelegt und im Zuge des Neubaus vom Gemeindehaus am Standort des ehemaligen Dietrich-Bonhoeffer-Haus als ein neuer Kindergarten mit 5-6 Gruppen entstehen. Da hierfür die Fläche des katholischen Kindergartens Peter und Paul benötigt wird, wird dieser aufgegeben und zusammen mit der Arche Noah in einen neuen Kindergarten mit 5-6 Gruppen zusammengeführt. Als wahrscheinlicher und  kiga arche noah garten freigelaende 3915 editwirtschaftlicher Standort hierfür, würde das derzeitige naturnahe Freigelände des Kindergarten Arche Noah herhalten müssen. Vor dem Neubau im Freigelände kämen jedoch unter Umständen noch Container ins Freigelände, die die Kinder aus der Pusteblume und Peter und Paul während der Umbauphase aufnehmen. Spannende Zeiten für die Eltern der kommenden Kindergarten-Jahre...1. Platz Mannheimer Umweltpreis 2015

In jedem Falle wäre bei einem solchen, wahrscheinlichen Szenario das naturnahe Freigelände an der Scharnhorststraße verloren und es würde den Kindern die wichtige Fläche zum Toben, Entdecken, Verstecken und vielem weiteren fehlen. Für viele Feudenheimer Eltern ist und war dieses Freigelände ein wichtiger, mitentscheidender Anteil bei der Kindergartenplatzauswahl. Und dieses wertvolle Freigelände, welches auch 2011 den Naturschutzbeauftragten der Stadt Mannheim, Herrn Dr. Rietschel, als wichtige Naturinsel in der Großstadt faszinierte, pflegen seit über 10 Jahren die Eltern mehrmals im Jahr ehrenamtlich. Darüberhinaus sind nahezu alle Spiel- und Erlebnispunkte im Freigelände auf das über zehnjährige Engagement der Elternschaft und des Fördervereins der Eltern zurückzuführen. So wurde zuletzt im September 2015 der Wasserspielplatz des Fördervereins beim "Mannheimer Umweltpreis 2015 - Regenwasser nachhaltig nutzen" von der Umweltbürgermeisterin Frau Felicitas Kubala mit dem 1. Preis ausgezeichnet.

Der Mannheimer Oberbürgermeister, die Bezirksbeiräte und Landtagsabgeordneten bzw. -kandidaten werden am Mittwoch, 2.03.2016 um ca. 17:00 Uhr im Freigelände des Katholischen Kindergarten Arche Noah erwartet.

Das Tor in der Scharnhorststraße (Höhe Hausnummer 14) steht allen interessierten Eltern, ehemaligen und zukünftigen Eltern, Freunden und Förderern, sowie unseren Nachbarn und Interessierten offen.

Bitte beachten Sie: Wir sind nur eine Station von mehreren auf dem Stadtteilspaziergang, daher können wir keine genaue Uhrzeit angeben. Am besten kommen Sie bereits einige Minuten früher. Der Kindergarten hat bis 17 Uhr Betrieb und daher ist es möglich, dass das Tor auch erst um 17 Uhr geöffnet werden kann. Es sind nur ca. 15 Minuten "Verweildauer" geplant - eventuell sind es aber 15 wichtige Minuten ...

Wir freuen uns über Ihren Besuch und Ihre Unterstützung beim satzungsgemäßen Erhalt dieses wichtigen Naturstücks mitten in Feudenheim!

 

 

 

an Bord ...

haben wir 2 Besucher 
kleiner-streifzug.de wird überprüft von der Initiative-S

Diese Webseite wird auf Schadsoftware überprüft! Der Seiten-Check der Initiative-S will die Sicherheit im Internet verbessern. Das Projekt wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie im Rahmen der Task Force „IT-Sicherheit in der Wirtschaft“.
INITIATIVE-S